HSP's die praktischsten Opfer für (fromme) Machtmenschen?

"Wenn Fromm-Sein krank macht"   
--> zurück zur Übersicht
 

 

 

Warum sind ausgerechnet HSP's so "praktische" Opfer für "fromme" Machtmenschen?
 
Interessante Frage....
Die sogenannten "HSP's" (--> Highly Sensitive Persons) sind einfach "günstig" für die Zielerreichung der "Machtmenschen". Warum?
Die HSP's haben ein besonders feines Gewissen, man kann ihnen da leicht eine "Last" reinlegen. Sie prüfen erst alles sorgfältig und verachten niemand sofort, sondern respektieren auch den ekelhaftesten herrschsüchtigsten Menschen erstmal so weit sie es irgend aushalten können, weil sie ständig Sorge haben, dass sie jemand verletzen könnten. Lieber dulden sie die eigene Zerstörung, als das Gegenüber vorzeitig zu verurteilen oder "ungerecht" zu behandeln. Das gibt dem zielsicher und egozentiert zustoßenden Machtmenschen natürlich einen genialen Nährboden. Bei ***ihm*** ist das Gewissen nämlich nur auf seine eigenen Bedürfnisse abgestimmt - also im Bezug auf andere ausgeschaltet/abgetötet.
Auch haben HSP's einen besonders stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und hohe ethische Massstäbe, die sie wiederum auch für sich selbst als relevant betrachten.
Dies sind ***eigentlich*** wertvolle Komponenten im christlichen Glauben. Doch leider werden gerade diese dort (von frommen Machtmenschen!) nicht geduldet. Denn das würde ja auch den Machtmenschen entlarven. Und das würde ja seine künstlich erworbene (also nicht "echte") Autorität untergraben.
 
--- fortsetzung folgt ---
(Fortsetzung immernoch nicht gefolgt... ist einfach zu kompakt und umfassend, das Thema, weiß gar nicht, wo ich da anfangen soll....)
 
 
 


--->  zurück  zur Übersicht      

 

  

.

Counterbox