..meine "Predigt" an die "Stimmen"

 

 



Hirnwäsche adé
Schon eine ganze Zeit aus der "christlichen Glaubensgemeinschaft" raus - und immer noch innerlich die "christliche" Rumkommandiererei hören?
All die "Empfehlungen" und Verdrehungen, die Manipulationsversuche, damit man sich "endlich fügt"?
Obwohl ja eigentlich keiner von "denen" mehr da ist... Fast bei jeder Handlung hörte ich lange Zeit noch das Auf-mich-Eingedresche... manchmal heute noch...
*schauder* *innere Gänsehaut*
Da muss man denen wohl mal ein bisschen das Maul stopfen,
am besten etwas konkreter:



Meine "Predigt" an die "Stimmen":
Hände weg!
Maul halten!
Schweigt, ihr Stimmen
ihr dümmlich-dreisten Kommentare
die ihr immernoch
über mir schwebt
und unter mir
und neben mir
die ihr allezeit auf den Plan tretet
sogar jetzt noch
obwohl ihr eigentlich
gar nicht mehr da seid
die ihr mich tyrannisiert
mit Mutmaßungen
und mich "zurückfangen" wollt
durch inszenierte Verdächtigungen
halte endlich die Klappe
du Seelsorge-Gesäusel
und du falsche Nummer
mit dem Gebetslächeln
geh auch du mir von der Hufe
du mächtiger Paragraphen-Panzer
und du verschlagener Breitbandgrinser
mit dem Messer hinter dem Rücken
euer Zugriff ist abgeschlossen
Klappe zu - Affe tot
ihr habt kein Anrecht mehr
mein Vertrauen ist euch entzogen
Gott ist mein Body-Guard
also haltet lieber die Klappe.


(April 06 by TanteFrieda)



--->  zurück  zur Übersicht      

 

  

.

.

.

.

Counterbox