...Zornzettel gefunden

 



 

...Letztens beim Aufräumen eine Art "umherflatterndes Tagebuch" entdeckt - einen einzelnen Zettel, auf dem ich mal meinen Kummer über sonderbare Begegnungen mit "eindimensionalen, programmierten Gemeinde-Weibchen" versucht habe in Worte zu fassen....


Also, äh, nehmen wir mal ein konstruiertes, aber bezeichnendes Beispiel:

Das Gegenüber (die "klassische, nervöse, oberflächliche, durch Hirnwäsche apathische, aber kaltblütig zudringliche Gemeinde-Hausfrau"):

"Na, wie geht's DIR denn?" (der typische künstliche, überbesorgte Gesichtsausdruck...)

Ich:
"Och, geht, -" (und versuche, irgendwie abzulenken, um das Thema möglichst schnell zu beenden und nicht wieder so dämlich ausgehorcht zu werden)

Mein penetrantes Gegenüber:
"Jaaa! Du siehst ja auch ganz blass aus-!!"

Ich (genervt über soviel Dummheit, aber beherrscht freundlich bleibend, als weiteren Ablenkversuch):
"Wie sieht's denn bei EUCH so aus?"

Mein flachgeistiges Gegenüber:
"Ja, na hör mal, UNS geht's natürlich gut - aber sag mal, DUUU siehst doch so blass aus - du solltest wohl mal dieses.... oder jenes..... du bist wohl nur... du willst wohl nicht.... du musst wohl mal............ blaa......... ............................. blaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.................."

So in der Art.
Wäre es nicht unhöflich meinerseits, dann würde ich am liebsten sagen:

"Äi, Tucke -
ich bin nich blass.
Sperr ma deine Glüsen auf."

oder:

"WENN ich blass bin,
dann höchstens vor Zorn
über dein dämliches Hausfrauengequatsche."

Oder so ähnlich.

Umkehrschluss:

Mal nachgedacht: Wenn MIR jemand etwas von SICH erzählt, dann glaube ich das doch auch (schon allein aus Respekt und Höflichkeit) und zweifel nicht erst mal jedes Wort grundlegend an, oder?
Oder wenn jemand GAR NICHTS über sich gesagt hat und das auch nicht tun möchte, dann fall ich doch auch nicht so primitiv über ihn her und suche zwanghaft nach irgendetwas, was an ihm nicht in Ordnung sein könnte? Bestimmt hat er eine furchtbare Krankheit, weil er "blass" ist... oder er hat "Sünde in seinem Leben", weil er nicht so übertrieben heilig grinst wie die anderen...

Warum kann man nicht einfach mal etwas stehen lassen? Warum muss man die Person beim kleinsten Fliegenschiss schon SOFORT GRUNDLEGEND anzweifeln? Und sich anmaßen, auf eine so knappe Aussage hin ("Danke, es geht"), erstmal die gesamten Lebensumstände des Ausgequetschten "überprüfen" zu müssen? Ihn durch an den Haaren herbeigezogenen Verdächtigungen verunsichern? Um ihn dann gierig in den eigenen "Machtbereich" zu zerren und die gewünschte Hirnwäsche zu implizieren?
Wo sind wir denn hier?
Sekte?
Kontrolle?
Manipulation?

Ich entdeckte letztens in einem Geschenkeladen eine interessante Postkarte, da stand in größeren Lettern drauf: "Einfach mal Schnauze halten". Das sprach mir irgendwie sehr aus der Seele...

Leider bin ich immer wieder an so einverleibende, kontrollsüchtige "Gemeinde-Hausfrauen" geraten.  Für wen halten die sich eigentlich? Für König Ludwig persönlich? Oder gar für Helfer im Jüngsten Gericht?
Auf jeden Fall sind sie total scharf auf Schubladen. Alles, was sie irgendwie zu fassen kriegen können - rein da!

Warum machen die sowas? Wie entstehen solche Neurosen?
Kann man nicht, "sogar wenn man Christ ist", trotzdem irgendwie "normal" reagieren? Mit Akzeptanz? Den anderen stehen lassen? Die Persönlichkeitssphäre wahren?
Warum müssen "Fromme" immer gleich den Kontrolletti und Schubladen-Kasper machen? Überdrehtes Verantwortungsbewusstsein? Machtrausch?

Kann man mich nicht einfach mal in Ruhe lassen? Einen sicheren Raum gewähren, wo ich mich nicht ständig für jeden Kleinst-Scheiß rechtfertigen muss?
Sondern wo man mir einfach mal was ZUTRAUT? Und nicht jeden Handgriff kontrolliert und fernsteuert? Wo nicht alles so langweilig festgelegt ist, sondern auch noch Unvorhergesehenes geschehen darf? Neue Dinge wachsen und entstehen dürfen? Und nicht gleich jedes Geheimnis panisch zerfleddert und einsortiert wird, sondern Raum da ist, wo auch mal was ausgehalten wird, ohne gleich in Panik zu geraten?


Musste halt mal gesagt werden.............   

 

 


--->  
zurück  zur Übersicht      

 

  

.

.

.

.



Counterbox