Gedanken über hirnwasch-
              technische Zusammenhänge

 

 


Wie sich so viele Fromme selbst zum Affen machen


Sie entsagen sich der Welt - so vieles wird gemieden und als "bedenklich" bis "bedrohlich", ja "okkult" bewarnt. Wer "wirklich dem HErrn folgt", meidet diese Dinge - aus Liebe zu ihm und weil das für das Leben besser ist, usw.... (**schreckliche-Übelkeit-aufsteigen-spür**)

Wenn es dabei um Dinge ginge, die tatsächlich nicht gut sind für das Leben, dann wäre das gar nicht schlecht. Das Perfide ist: Solche sind auch dabei. So wird also ein Teil Nützliches mit einem weiteren Teil Absurdem vermischt. So entstehen Halbwahrheiten. Wer mit Halbwahrheiten arbeitet, zeigt damit seine manipulierfreudige Machtgeilheit... Huch - so direkt? Zu erschreckend? Ertappt? Zornpegel von 0 auf 100?
Ok, umschreiben wir es lieber etwas dezenter: "Schleichende Hirnwäsche". Ist das gleiche.

Ein Beispiel: Ganz normale menschliche "Gefühle". Wie kam es dazu, dass die charismatische Bewegung aus dem Boden schoss wie Pilze? Ganz klar: Über so viele Jahrzehnte sind ganz normale Regungen in Menschen unter dem Deckmantel des Glaubens "verboten" worden. Also wurde fleißig verleugnet und unterdrückt. Irgendwann - wie es so üblich ist, wenn man etwas lange genug unterdrückt hält beim Volk - platzt es von selber hervor. Aber nicht so einfach so - nein, nein! Man sucht sich einen "legalen" Weg. Die Sache wird einfach umfunktioniert auf "fromm" - und schon ist es erlaubt - ja, sogar erwünscht!! (Und irgendwann dann gar gefordert... heilsentscheidend... schon klar... *an-die-Stirn-tipp*). Da wird genau das, was man vorher so bekämpft hat (unter Höllen-Androhungen und ewigem Verlorensein) dann aufeinmal "heilsentscheidend". Ich denke, wenn es nicht so traurig/bekloppt/brutal/hirnlos wäre, würde Gott allein schon dafür Heerscharen von Engeln benötigen, die ihm ständig Taschentücher zureichen, weil er von einem Lachanfall in den nächsten gerät.

Gott hat die Menschen als normale Menschen erschaffen. Aber sie selber müssen ständig davon irgendwas unter- oder übertreiben oder absägen oder Künstliches implizieren. Warum wird das "Weltliche" bekämpft? Einerseits schreien sie: "Gott hat die Welt erschaffen" und geifern kreationistisch alles nieder, als ob das Verhungern von Tausenden in Katastrophengebieten davon abhinge - und andererseits wird genau die "Welt" bekämpft auf Teufel komm raus. Sind Christen schizophren? Oder kommen sie über diesen Stand der Unreife nicht hinaus, weil sie ihre Energie mit dem Klammern an Hirnwäsche verbrauchen und dann nichts mehr übrig haben um zu gedeihen?

Nicht umsonst steht wohl in der Bibel der Satz "Fürchte dich nicht" so mega-häufig, weil Menschen nunmal viele Ängste haben. (Und vielleicht, weil Gott vorgeahnt hat, dass Christen aufgrund frommer Hirnwäsche dermaleinst vor den alltäglichsten Dingen reihenweise in Hose machen werden?). Um ihre Ängste (erst die natürlichen, dann zusätzlich die künstlich erzeugten) zu managen, werden sie dann den absurden Forderungen ihrer "Führer" hörig. Welch eine Verantwortung dieser Führer! Da möcht ich nicht Mäuschen spielen, wenn die "oben" dann mal ihr Fett wegkriegen! Dann ist Kacke am Dampfen, aber richtig. Aber selbst dann ist Hingucken nicht angesagt - die machen das dann bestimmt so wie Politiker: "Ach, wir waren doch nur blinde Blindenführer, haben das doch alles nicht gewusst!"... Ja, ja, sicherlich... Die armen... Sie hatten ja auch nicht so die Zeit, sich um ihren Charakter zu kümmern, da sie ja so viel zu tun hatten mit der Pflege ihrer Machttriebe und deren Ausbau. Und wenn die dummen Gemeinde-Schafe da so mitmachen - jeder ist doch auch für sich selbst verantwortlich? Ja, ja... Es knistert gewaltig, ein Engel, der dieses egozentrische Gequatsche ziemlich nervig findet, setzt vor Zorn eine Menge elektrischer Ladung frei, muss sich mühen, um diesen Gemeindekaspern nicht eine Ohrfeige zu verpassen. Auch Gott verbeisst sich nur mühsam ein Augenrollen, zieht den Mund zu einem geraden Strich, schweigt kurz und sagt dann: "Noch nischt gelernt. Wieder runterschicken auf die Erde. Die müssen noch paar Runden drehen da unten, bis sie ihrer Menschwerdung auch nur halbwegs entgegen kommen."

 

Wozu waschen Menschen anderen Menschen das Gehirn? Um sie "besser unter Kontrolle" haben zu können. Und selber die Oberhand. Macht eben. Wenn man andere "dumm" und auf immer dem gleichen Stand hält, also am Wachstum hindert, dann können diese ihnen nicht "über den Kopf wachsen". Was ist so schlimm daran, Macht zu haben? Eigentlich nichts. Außer man macht es unter verlogenem Tarnmäntelchen zum Selbstzweck - Missbrauch eben. Eigentlich hat Macht ja was mit Verantwortung zu tun. Man ist lenkender Fürsprecher. Wenn Menschen damit überfordert sind, werden sie ruckzuck zum kommandierenden Drossler.

Und jetzt komme bitte keiner mit wieder neuen "Führungs-Seminaren". Ich kann es nicht mehr hören. Da wird sich doch auch nur gegenseitig überprahlt, wer wichtiger und noch wichtiger ist.

Machtreif kann man bestenfalls durch Charakterbildung werden. Und zwar durch ganz andere Dinge wie so aufgesetzte "Seminare". Man gucke mal auf Elia in der Wüste....

In der Wüste gibt es keinen Sonntags-zehn-Uhr-Gottesdienst. Elia hatte ganz sicher auch keine Bibel dabei. In der Wüste **muss** man lernen, auf sich selbst zu hören - in der Gemeinde wird einem genau das ausgetrieben - man soll doch nicht auf sich selbst schauen! Sondern auf den Herrn! Wie absurd. Wer nicht auf sich selbst schauen kann, kann auch nix vom "Herrn" sehen. Das ganze Geschreie von "mit ganzem Herzen Gott dienen" - geht doch gar nicht. Wie sollen die Gemeindeleute das technisch machen, wenn sie niemals das eigene Herz auch nur annähernd kennen gelernt haben (sie durften ja aus Sicherheitsgründen nicht hinschauen, weil - es könnte ja Sünde dort sein, usw..., dann lieber selbst kleinmachen und als sowieso sündig verleugnen - und lieber auf den Herrn sehen...)

Jeder Mensch, der niemals "auf sich selbst gestoßen ist" (sondern sich mit immer mehr - auch frommen - Eindrücken ablenkt oder zupflastert), der ist auch nicht in der Lage, sich innerlich sortieren und einordnen zu lernen. Und wer innen weder Licht noch aufgeräumt hat, kann (und sollte) auch keine anderen "führen"...

 

 


--->  zurück  zur Übersicht      

 

  

.

Counterbox