hilfreiche Info-Adresse gefunden,
sogar mit genial zutreffend bebilderter
Check-Liste  
                                                                               

 

 Ein Auszug daraus:   
************************


>>........ Ein gutes Kriterium zur Beurteilung einer weltanschaulichen Gemeinschaft ist ihr Umgang mit Zweiflern. Sie gelten oft als unsichere Kantonisten, die etwa durch offene Infragestellung die Glaubensautorität gefährden. Die Ausklammerung des Zweifels durch Abwertung oder Verbot hat mancher Gruppe das Überleben erleichtert, aber oft genug auch dem Fanatismus alle Türen geöffnet. Verdrängungen beflügeln (auch innere/ gegen sich selbst gerichtete) Gewalt. Angst vor Infragestellung führt dann zu Intoleranz und starren dogmatischen Glaubensstrukturen. „Lebendiger Glaube“ kann weniger vorformulierter Faktenglaube sein als ein Wagnis der eigenen Existenz und Ermutigung zu selbstverantwortetem Leben. Die ängstliche Umklammerung von Fakten ist in der Regel begleitet von einer erschreckenden inneren Unfreiheit. Zur urchristlichen Erfahrung z.B., nach welcher der Glaube an Jesus Christus den Menschen frei macht, steht sie in krassem Widerspruch.... <<
Ganzer Text hier:
http://www.sekten-info-essen.de/texte/glaube.htm
 


                             
                                                       
                                                   
 
 .
.


Counterbox